Website

Menschen in Zahlen

230 Mitglieder, darunter 19 "Apostel"

Kontakt

Vorsitzender Klaus Kaja

Hagelkreuzstraße 25
46509 Xanten-Lüttingen

Telefon: +49 (0) 2801-4126
Fax: +49 (0) 2801-772141

E-Mail: k.kaja@hbv-luettingen.de

Im Jahre 1984 gegründet, fördert der Heimat- und Bürgerverein Lüttingen e.V. seit mehr als 25 Jahren ideell und materiell die Lüttinger Vereine auf vielfältige Weise. Damit ist er wesentlich an der nachhaltigen Entwicklung unseres Dorfes beteiligt. Begünstigt durch langjährige, gute Beziehungen zu den regionalen Dienstleistungs- und Handwerksbetrieben sowie zur Stadt Xanten und zur Politik haben wir Vieles in guter Kooperation erreicht und geprägt. Natürlich sind wir uns auch nicht zu schade, die Ärmel hochzukrempeln. Durch landschaftspflegerische Maßnahmen sorgen wir dafür, dass unser Dorf und insbesondere seine zentralen Einrichtungen und Grünanlagen eine Augenweide sind und bleiben. Jeder Bürger weiß, dass das Wohnen und Leben in Lüttingen äußerst attraktiv und das Dorf ganz besonders liebenswert ist. Auch künftig wollen wir in einer starken Gemeinschaft diese Ziele mit besonderem Engagement verwirklichen.

Die 12 Apostel

Zwölf Lüttinger Fischerfamilien hatten seit altersher eine 3 km lange Rheinstrecke gepachtet. Je sechs Fischer bildeten eine Zegenmannschaft und fischten in 12-Stunden-Schichten. Begehrtester Speisefisch war fraglos der Salm (Lachs), später auch der Aal. Dankbare Abnehmer dieser Delikatessen waren Hoteliers, unter anderem aus Düsseldorf und eine ehemalige Fischfabrik in Wesel. Dem christlichen Glauben folgend, bezeichnete sich die Fischerzunft als „12 Apostel“. Diese eingeschworene   Arbeitsgemeinschaft sicherte den Familienangehörigen einen für damalige Verhältnisse bescheidenen Wohlstand. Im Jahre 1998  gründete sich innerhalb des Heimat- und Bürgervereins eine besonders engagierte Gruppe von 12 (inzwischen 19) Mitgliedern, welche durch außergewöhnliche Arbeitseinsätze das Dorfleben bereichern. Diese in Anlehnung an die Fischereitradition als „12 Apostel“ fortgeführte Gruppe bildet den „harten Kern“ bei der Durchführung der wichtigsten Veranstaltungen.

Die Fischerhütte

Bei Stromkilometer 827, nördlich Lüttingen und östlich von Wardt, stand hinter dem Deichende in den   Wiesen von Gut Grindt eine einsame Fischerhütte aus dem 19. Jahrhundert. Hier befand sich der alte Pärdendyck (Pferdedeich) aus jener Zeit, als die Schiffe noch von Pferdegespannen zu Berg getreidelt wurden. Diese alte Ziegelhütte erlebte die Blütezeit und den Niedergang der Fischerei und diente den „12 Aposteln“ als Unterkunft, Speiseraum und Schlaflager. Danach verfiel sie, die Reste der Ruine wurden im Zuge der Auskiesung zur Schaffung einer Verladestelle für Schiffe Ende der 70er-Jahre des vorigen Jahrhunderts abgetragen.

Im Jahre 1998 wurde die Fischerhütte anhand von Zeichnungen und Fotografien originalgetreu durch die „12 Apostel“ des HBV rekonstruiert. Am Rundwanderweg der „Xantener Südsee“ gelegen, beherbergt sie heute das liebevoll eingerichtete „Fischerhüttenmuseum“, welches auf Anfrage gerne besichtigt werden kann.  

Fischerhüttenfest

Der 1. Samstag im September eines jeden Jahres lässt das Adrenalin in den Adern der „12 Apostel“, der Räuchergruppe des Angelsportvereins „Neunauge“ und vieler weiterer, fleißiger Helfer unseres Dorfes pulsieren: Das Fischerhüttenfest lockt Besucherscharen aus Nah und Fern an die Gestade der Südsee, um sich an frisch zubereiteten Fischspezialitäten und anderen kulinarischen Höhepunkten zu erfreuen. Musikanten aus dem Xantener Stadtgebiet intonieren maritime Klänge und verleihen dem Treiben rund um die Fischerhütte eine einzigartige Atmosphäre. Zander, Hecht, Lachs und andere Fische brutzeln in den Pfannen der eifrigen Köche, ein würziger Forellenrauch zieht über die Stände. Weingläser klingen unter dem großen Fallschirm, wo sich Hunderte Besucher gemütlich drängen, einfach genießen und den Alltag hinter sich lassen. Hier erleben sie echte niederrheinische Kultur. Wer dieses Fest versäumt, ist selbst Schuld.

Adventszauber

Unser Adventskonzert an jedem 3. Adventssonntag auf dem Dorfplatz erfreut sich seit vielen Jahren großer Beliebtheit. Bei Glühwein, heißem Kakao und einem Klönschnack genießen die Besucher die live dargebotene Weihnachtsmusik und romantische Geschichten. Der familiäre  Charakter im Schatten der alten Kirche und der Einsatz der „Zwölf Apostel“ haben längst ihre Freunde gefunden. Inzwischen schafft ein schöner „Dreiklang“ mit Chorgemeinschaft und Bläserkreis Lüttingen die ideale Einstimmung auf      Weihnachten und gleichzeitig einen besinnlichen Abschluss unserer Aktivitäten im Jahreskreis, auf die wir inzwischen sicher ein wenig stolz sein dürfen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann besuchen Sie uns doch einmal oder werden Mitglied im Heimat- und Bürgerverein Lüttingen. Ihre Unterstützung ist bei uns gut angelegt und stets willkommen!